1. Name der verantwortlichen Stelle

1stLine e.K.
Telefon: +49 (0)931 – 41 71 96 72
Telefax: +49 (0)931 – 47 08 18 89
E-mail: Info(at)1stline(Punkt)de

2. Inhaber und für die Leitung der Datenverarbeitung verantwortliche Person

Ingo Hüser

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

1stLine e.K.
Veitshöchheimer Str. 14
97080 Würzburg

4. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung

Datenverarbeitung zur anonymisierten Übermittlung, Recherche, Bearbeitung und Aufbereitung von Informationen, Entwicklung und Vermarktung von Informationssystemen. Nebenzwecke der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten sind die Verwaltung von Lieferanten, Geschäftspartnern, Kooperationspartnern, und Kunden.

5. Eine Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Zur Erfüllung der unter Punkt 4 aufgeführten Zweckbestimmung werden zu folgenden Personengruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt :

  • Ärztedaten (Adressdaten)
  • In Umfragen werden Markt- und Meinungsdaten erhoben, konform mit § 305a SGB V
  • Daten von Lieferanten (Adressdaten, Vertragsdaten)
  • Daten von Geschäftspartnern (Adressdaten, Vertragsdaten)

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Ärzte
  • Kunden
  • Öffentliche Stellen, die Daten auf Grund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Behörden)
  • Externe Stellen, die an der Abwicklung von Geschäftsprozessen beteiligt sind (Kooperationspartner im Rahmen der unter Nr. 4 bezeichneten Geschäftsprozesse)
  • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen, Kooperationspartner) entsprechend § 11 BDSG
  • Kreditinstitute (Zahlungsverkehr im Rahmen der unter Nr. 4 bezeichneten Geschäftsprozesse)

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen, satzungsmäßigen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen. Daten, die nicht der Aufbewahrungspflicht unterliegen, werden nach Wegfall der unter Nr. 4 beschriebenen Zweckbindung gelöscht.

8. Eine geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllungen sowie anderer im BDSG ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen. Darüber hinaus erfolgt keine Datenübermittlung in Drittstaaten.